hochsensibilität

Unterschiedliche Geräuschkulissen, große Menschenmengen, wechselnde Lichteinflüsse – wirkt all das in spezieller Weise intensiv auf Sie? Besitzen Sie andererseits ein feines Gespür für Details? Haben einen ausgeprägten Sinn für ‚die Zwischentöne‘ in Gesprächen? Sind zudem tief beeindruckbar von Kunst und Musik? Kurzum: Sind Sie eventuell hochsensibel?

Fühlen Sie sich manchmal hin- und hergerissen in dem Bedürfnis, sich mit Menschen treffen zu wollen, werden aber gleichzeitig schnell davon überfordert? Dies wären zumindest die typischen Anzeichen des so genannten Hochsensibilitätssyndroms, über das viel, wie über einen Modebegriff, geschrieben wird.

 

Hochsensibel – was kann ich tun?

Wichtig finde ich, dass wir uns Ihre Situation und die Momente einer gefühlten „Wahrnehmungsüberforderung“ gemeinsam anschauen.  Hochsensibilität für sich ist ja keine Krankheit oder besondere Störung, sondern – wie der Name schon sagt – ein Syndrom. Auch die Ursachen sind nicht immer gleich, und für die Behandlung ist grundsätzlich ein individuelles Vorgehen gut.

Nach meiner Erfahrung ist nicht selten ein frühzeitig entwickeltes Verhalten, eine Bewältigungsstrategie, beobachtbar. Gut ist, sich mit dieser besonderen Eigenschaft etwas zu beschäftigen. Ich arbeite gern mit Ihnen zusammen, gebe Informationen und optimiere gemeinsam mit Ihnen Ihr persönliches Selbstmanagement für eine bessere Regulierungsfähigkeit.

Hier können Sie ganz einfach eine erste, gemeinsame Sitzung vereinbaren. Oder sich über meine Hauptseite zur Systemischen Therapie anmelden.

 

Call Now Button
error: Inhalt geschützt.